• Medikamentös mit BontA (Botox)
  • Operative Entfernung der Schweißdrüsen

Starkes Schwitzen – auch in Ruhe und ohne, dass es Sommer ist kann ganz schön lästig sein. Manchmal helfen auch keine medizinischen Deos mehr. Hier gibt es verschiedene effektive Verfahren, um den Beschwerden entgegen zu wirken. Ich biete zwei davon an.
Botox hat den Vorteil, dass die Behandlung, schnell und unkompliziert ist. Es entstehen durch die Prozedur keine Ausfallszeit und keine Einschränkungen im Alltag. Allerding lässt der Effekt nach einigen Monaten nach. Bei regelmäßiger Wiederholung kann man das Schwitzen jedoch meist trotzdem reduzieren. Diese Methode ist vor allem dann ideal, wenn man zum Beispiel nur in den Sommermonaten besonders schwitzt.
Bei der operativen Behandlung werden die Schweißdrüsen mittels Saugkürettage entfernt. Dieser Eingriff wird ambulant durchgeführt, meist ist Lokalanästhesie völlig ausreichend. Die Wundheilung dauert 1-2 Wochen. In dieser Zeit sollte auf starke körperliche Belastungen verzichtet werden. Durch die Operation kann man meist eine dauerhafte Beschwerdefreiheit erzielen.