• Karpaltunnelsyndrom
  • Loge de Guyon
  • Sulcus Ulnaris Syndrom
  • Konservative und operative Behandlung von Sehnenscheidenerkrankungen
  • Schnappfinger
  • Schnappdaumen
  • Tendovaginitis stenosans de Quervain
  • Entfernung von gut- und bösartigen Tumoren an der Hand
    • Ganglion
    • Lipom
    • Zysten
  • Operative und medikamentöse Behandlung bei M.Dupuytren
  • Operative und konservative Behandlung bei Daumensattelgelenks- und Fingergelenksarthrose
    • Resektionsarthroplastik am Daumensattelgelenk
    • Fingergelenksersatz mit Swanson-Prothesen
    • Gelenkversteifung
  • PRP/Lipofilling zur Handverjüngung
  • Operative und konservative Behandlung von Knochenbrüchen
  • Rekonstruktion bei Sehnenverletzungen
  • Operative Behandlung von Kompressionssyndromen an der Hand

Handchirurgie ist neben Ästhetik, Rekonstruktion und Verbrennungsmedizin eine der vier Säulen der Plastischen Chirurgie und fester Bestandteil der Ausbildung auf dem Weg zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Dennoch ist man nicht automatisch Handchirurg/-in nach Erwerb der Facharztbezeichnung. Es bedarf einer weiteren, mindestens 2jährigen Ausbildung und anschließender Prüfung bei der zuständigen Landesärztekammer.
Hochkomplexe rekonstruktive Eingriffe an der Hand sind Spezialkliniken und Zentren vorbehalten.
Die sogenannte „kleine Handchirurgie“ (siehe Auflistung weiter unten) ist die Domäne des ambulanten Operierens. Nahezu alle Eingriffe können ambulant in Regional- oder Lokalanästhesie durchgeführt werden.
Auch meine handchirurgischen Patienten betreue ich vom Erstvorstellungsgespräch über die Aufklärung, Operation und Nachbehandlung. Sollte bei Ihnen die Notwendigkeit zur stationären Behandlung oder die Behandlung in einer Spezialklinik erforderlich sein – werde ich Sie diesbezüglich entsprechend beraten und bei der Terminsuche unterstützen.