• Korrektur der Schamlippenhypertrophie und -asymmetrie
  • Schamhügelkorrektur
  • Lipofilling
  • Behandlung mit Hyaluronsäure

Die Intimchirurgie ist ein kontrovers, und oft sehr emotional diskutiertes Thema. Oft wird harsche Kritik geübt – sicher ist eine kritische Sichtweise wichtig. Noch wichtiger ist aber, die betroffenen Frauen mit ihren Sorgen und Problemen ernst zu nehmen und kompetent zu beraten. Die meisten Patientinnen mit dem Wunsch nach einer intimchirurgischen Behandlung haben tatsächlich Beschwerden, welche objektiv nachvollziehbar sind. Als Mitglied der Gesellschaft für Ästhetische und Rekonstruktive Intimchirurgie Deutschland e.V. steht für mich die Gesundheit und Sicherheit meiner Patientinnen an erster Stelle.
Die Eingriffe werden in der Praxis in einem geschützten Rahmen und in ruhiger Atmosphäre durchgeführt. In der Regel ist Lokalanästhesie ausreichend, auf Wunsch kann der Eingriff auch in Vollnarkose erfolgen.